VorteileFeaturesPresseFAQBlog
Remote Work

Arbeiten aus dem Ausland unterstützen und stärken

In der heutigen dynamischen Arbeitswelt gewinnt das Konzept des vorübergehenden Arbeitens im Ausland an Beliebtheit bei Mitarbeitenden, die eine Veränderung ihrer alltäglichen Umgebung anstreben, während sie gleichzeitig produktiv bleiben möchten. Die Gründe für die Nutzung dieser Möglichkeit, auch bekannt als sogenanntes "Workation", können vielfältig sein: vom Besuch von Verwandten im Ausland über Abendkurse in einer Fremdsprache bis hin zum Erkunden neuer Orte und Kulturen ausserhalb der Arbeitszeit. Einige Manager zögern jedoch immer noch, ihren Teammitgliedern die Nutzung dieser Option für das Arbeiten im Ausland zu ermöglichen und zu unterstützen, da unbekannte Situationen Komplexität zu Stress im täglichen Geschäft führen können. In diesem Artikel erkunden wir Möglichkeiten, mit der Unsicherheit des Arbeitens im Ausland umzugehen, und stellen Managern Werkzeuge zur Verfügung, um diese grossartige Gelegenheit für sich, ihre Mitarbeitenden und das gesamte Team optimal nutzen zu können.

Sandra Lugonjic Portrait

Sandra Lugonjic

·

Jul 19, 2023

India

1. Definiere klare Arbeitsweisen in deinem Team

a) Erwartungen klären:
Kommunikation ist entscheidend, besonders wenn Teammitglieder sich in verschiedenen Zeitzonen befinden. Setze Erwartungen hinsichtlich Verfügbarkeit und Reaktionszeiten für spontane Anrufe oder dringende Angelegenheiten. Entscheide, ob regelmässige Check-in Anrufe oder Team-Meetings während des Zeitraums des "Homeoffice" im Ausland stattfinden sollten. Ermutige die Mitarbeitenden auch dazu, ihre Erwartungen an ihr Team dich zu kommunizieren, um sicherzustellen, dass alle auf demselben Stand sind und Frustrationen vermieden werden.

b) Transparenz:
Fördere offene und ehrliche Kommunikation, indem du die Mitarbeitenden dazu ermutigst, ihre Ziele und Absichten für das Arbeiten im Ausland zu teilen. Das Verständnis ihrer Motivationen, wie zum Beispiel die Betreuung eines Familienmitglieds, das Erlernen einer Sprache oder die Suche nach einer neuen Umgebung für tiefe Konzentrationsphasen oder kreative Impulse, kann das Vertrauen und das gegenseitige Verständnis stärken.

c) Selbstreflexion:
Sowohl Manager als auch Mitarbeitende sollten sich selbst reflektieren. Manager sollten ihre eigenen Vorurteile und Annahmen über das Arbeiten ausserhalb des traditionellen Büros überprüfen, während Mitarbeitende ihre Fähigkeit zur Aufrechterhaltung der Produktivität und Erfüllung der Erwartungen während des Arbeitens im Ausland bewerten sollten. Nach dem ersten Aufenthalt kann auch ein Feedbackgespräch vereinbart werden, um festzustellen, ob Anforderungen oder Erwartungen für die Zukunft angepasst werden müssen.

d) Zusammenarbeit mit Kunden oder externen Partnern:
Bespreche mögliche Herausforderungen oder Anpassungen, die erforderlich sind, wenn Mitarbeitende mit Kunden oder externen Partnern interagieren. Bei der Arbeit im Ausland können auch spezifische Vorschriften für die Zusammenarbeit mit Kunden beachtet werden müssen. Klare Richtlinien können dazu beitragen, professionelle Standards aufrechtzuerhalten und eine reibungslose Zusammenarbeit sicherzustellen.

2. Schaffe eine Vertrauenskultur in deinem Team

a) Setze SMART-Ziele:
Arbeite mit den Mitarbeitenden zusammen, um spezifische, messbare, erreichbare, relevante und zeitgebundene (engl.: SMART) Ziele für den Zeitraum der Workation festzulegen. Diese Klarheit hilft bei der Ausrichtung der Erwartungen und ermöglicht eine effektive Leistungsbewertung.

b) Fokussiere dich auf Ergebnisse statt physische Anwesenheit:
Physische Anwesenheit muss nicht immer mit Produktivität korrelieren. Vertraue darauf, dass Personen unabhängig von ihrem Standort qualitativ hochwertige Arbeit leisten können. Bewerte die Ergebnisse und beurteile die Leistung basierend auf diesen tatsächlichen Ergebnissen statt physischer Präsenz im Büro.

c) Unterstütze Mitarbeitende bei der Telearbeit:
Mitarbeitende ausserhalb des Büros können ganz neuen Herausforderungen begegnen, wie beispielsweise Überarbeitung oder Überstunden, um die wahrgenommene Flexibilität zu kompensieren, oder sie können sich isoliert fühlen, besonders dann, wenn sie nicht von zu Hause aus, sondern in einem anderen Land arbeiten. Fördere die Work-Life-Balance und stelle sicher, dass sie die Ressourcen und die Unterstützung haben, um ihr Wohlbefinden aufrechtzuerhalten.

d) Flexibilität und Verständnis:
Sei flexibel und verständnisvoll hinsichtlich der Arbeitszeiten und möglicher persönlicher Verpflichtungen, die Mitarbeitende während ihrer Workation haben könnten. Wenn Vorgesetzte Empathie zeigen und angemessene Anfragen wo möglich berücksichtigen kann die Moral und Loyalität gesteigert werden, was zu einer erhöhten Produktivität und besseren Leistung des Teams führt.

3. Unternehmenskultur als Katalysator für Innovation und Wachstum

Die Möglichkeit für Mitarbeitende, Workations zu nutzen, zeigt einen progressiven und flexiblen Ansatz zur neuen Welt der Arbeit auf und fördert Engagement und Loyalität unter den Teammitgliedern. Mit einer klaren Kommunikation, Zielsetzung und Evaluierungsprozessen können Manager sicherstellen, dass dieser Vorteil nicht nur für den Einzelnen gewinnbringend ist, sondern auch zum Gesamterfolg und Fortschritt des Teams beiträgt.

Denke daran, die Zukunft der Arbeit entwickelt sich weiter, und die Akzeptanz des Arbeitens im Ausland kann ein Katalysator für Innovation und persönliches Wachstum sein. Indem du deine Teammitglieder dabei unterstützt, neue Umgebungen und Erfahrungen zu erkunden, schaffst du eine Arbeitskultur, die Leistung, Vertrauen und Work-Life-Balance wertschätzt.

Also, als Manager, frage dich selbst: "Bin ich bereit, dieses Potenzial anzunehmen und meine Teammitglieder dabei zu unterstützen, sich auf neue und spannende Weisen zu entfalten?" Die Wahl liegt bei dir, aber die positiven Resultate warten darauf, entdeckt zu werden. Vamoz!

Leg los

Setze dich auf dem Arbeitsmarkt durch

Buche heute eine Demo und ermögliche deinen Mitarbeitenden als zeitgemäßes und konkurrenzfähiges Unternehmen flexiblere Arbeitsbedingungen.