VorteileFeaturesPresseFAQBlog
Remote Work

Die Macht von Workations

In der heutigen Arbeitswelt ist die Attraktivität als Arbeitgeber entscheidend für den Erfolg einer Organisation. Als HR Fachpersonen sucht ihr ständig nach innovativen Möglichkeiten, um die Zufriedenheit der Mitarbeitenden zu steigern und die besten Talente anzuziehen und zu halten. Ein aufstrebender Trend, der an Fahrt gewinnt, ist das Konzept der "Workations" - eine Kombination aus Arbeit und Urlaub -, bei dem Mitarbeitenden die Möglichkeit gegeben wird, vorübergehend aus dem Ausland zu arbeiten. In diesem Artikel werden wir untersuchen, wie das Angebot von Workations als offizieller Mitarbeiterbenefit sich positiv auf die Motivation, das Engagement, die Produktivität, die Mitarbeiterbindung und die Arbeitgeberattraktivität auswirken kann, was sowohl den Mitarbeitenden als auch den Arbeitgebern zugutekommt.

Sandra Lugonjic Portrait

Sandra Lugonjic

·

Dec 18, 2023

Balloons over mountains

1. Mitarbeitermotivation und Engagement

Die Möglichkeit, vorübergehend im Ausland zu arbeiten, kann eine tiefgreifende Wirkung auf die Motivation und das Engagement von Mitarbeitenden haben. Die Freude, von einer neuen und inspirierenden Umgebung aus zu arbeiten, kann Kreativität und Enthusiasmus entfachen. Der Tapetenwechsel und die Möglichkeit, neue Kulturen zu erkunden, können den Mitarbeitenden neue Energie verleihen und ihnen dabei helfen, Burnout und arbeitsbedingten Stress zu überwinden.

Um diese Chance optimal zu nutzen, sollten HR Fachpersonen aber auch Vorgesetzte die Mitarbeitenden ermutigen, während der Workations klare Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit zu setzen, um sicherzustellen, dass sie sich in ihrer Freizeit wirklich von der Arbeit abkoppeln. Richtlinien und Tipps zur Aufrechterhaltung einer gesunden Work-Life-Balance während der Workations können den Mitarbeitern dabei helfen, engagiert und motiviert zu bleiben, ohne persönliche Zeit zu opfern - was für beide Seiten das Beste ist.

2. Produktivität

Im Gegensatz zur gängigen Meinung können Workations tatsächlich die Produktivität der Mitarbeitenden steigern. Mit weniger Ablenkungen im Büro und einem den Bedürfnissen angepassten Arbeitsumfeld sind Mitarbeitendende oft konzentrierter und effizienter. Ausserdem können neue Erfahrungen die Kreativität fördern und zu frischen Erkenntnissen führen, was sich positiv auf ihre Arbeitsleistung auswirkt.

Um die Produktivität während der Workations zu maximieren, können HR-Profis und Manager gemeinsam mit den Mitarbeitenden klare Ziele und Leistungsindikatoren (KPIs) für die Dauer der Reise festlegen. Es ist auch entscheidend, den Mitarbeitenden Zugang zu den erforderlichen Ressourcen und Technologien zu ermöglichen, um einen reibungslosen Arbeitsablauf und nahtlose Kommunikation mit dem Team im Büro zu gewährleisten.

3. Mitarbeiterbindung

Workations können ein wirksames Instrument zur Mitarbeiterbindung sein. Wenn sich Mitarbeitende geschätzt und vertrauensvoll behandelt fühlen, wenn es darum geht, ihre Arbeit ausserhalb des traditionellen Büros aus zu erledigen, entwickeln sie eine Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber. Die Freiheit, an verschiedenen Orten zu arbeiten, ermöglicht es den Mitarbeitenden, eine gesunde Work-Life-Balance zu finden, die für langfristige Jobzufriedenheit unerlässlich ist. Dieser positive Effekt kann sich auch auf Mitarbeitende auswirken, die keine Auslandsreisen mit der Arbeit verbinden möchten, da allein das Angebot dieser Option bereits ein positives Signal für die gesamte Belegschaft sendet.

Um eine erfolgreiche Mitarbeiterbindung durch Workations zu gewährleisten, sollten HR Verantwortliche faire und transparente Richtlinien für die Beantragung und Planung der Workations festlegen. Solche Richtlinien könnten auch Kriterien für die Berechtigung oder andere Anforderungen umfassen.

4. Arbeitgeberattraktivität

Die Möglichkeit, Workations als Anreiz anzubieten, ist für potenzielle Bewerber ein attraktiver Vorteil. In einem umkämpften Arbeitsmarkt kann das Angebot einzigartiger und flexibler Zusatzleistungen wie Workations eine Organisation als bevorzugten Arbeitgeber hervorheben.

Um temporäre Arbeit im Ausland als Anreiz für Talente zu nutzen, sollten HR-Profis diesen Vorteil während des Einstellungsprozesses betonen. Die Nutzung von Social Media und anderen Plattformen, um die persönlichen Erfahrungen der Mitarbeitenden während der Workations zu präsentieren, kann das Interesse von Jobsuchenden wecken und das Engagement des Unternehmens für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine vertrauensvolle Unternehmenskultur verdeutlichen.

Zusammengefasst

Als Arbeitgeber kann die Einführung von Workations als offizieller Mitarbeiterbenefit für eure Organisation äusserst vorteilhaft sein. Durch die Förderung von Mitarbeitermotivation, Engagement und Produktivität trägt dieses Konzept zur Bindung und Anziehung von Talenten bei und steigert den Gesamterfolg des Unternehmens. Es ist jedoch wichtig, mögliche Herausforderungen anzugehen und effektive Strategien zu implementieren, um Workations zu einer wirklich bereichernden Erfahrung für Mitarbeitende und Arbeitgeber zu machen. Nutzt diesen innovativen Trend und positioniert eure Organisation als Vorreiter für die Zukunft der Arbeit.

Leg los

Setze dich auf dem Arbeitsmarkt durch

Buche heute eine Demo und ermögliche deinen Mitarbeitenden als zeitgemäßes und konkurrenzfähiges Unternehmen flexiblere Arbeitsbedingungen.